Feickert reduziert Kosten dank Industriereifen von Dunlop

Die Unternehmensgruppe Feickert ist vorwiegend spezialisiert auf den Kanal- und Rohrleitungsbau, der einen Großteil des Gesamtumsatzes ausmacht. Darüber hinaus ist die Gruppe mit Standorten in Weilburg an der Lahn, Ermsleben, Witzleben und Luxemburg im Hochbau, Straßen- und Erdbau sowie im Spezialtiefbau tätig. Entsprechend den vielfältigen Projekten ist auch der Fuhrpark. Über 250 Mobilbagger, Dumper, Radlader, Raupen, Walzen und weiteres schweres Gerät gehören zur Feickert-Flotte.

Dabei vertraut das Unternehmen vor allem auf die Industriereifen von Dunlop. Alle Mobilbagger sind mit dem Dunlop E 91-2 und der Großteil der Radlader mit dem Dunlop SP T9 ausgerüstet. Seitdem Feickert Industriereifen von Dunlop einsetzt, konnte das Bauunternehmen seine Kosten minimieren. Der Grund sind weniger Ausfälle und gleichzeitig höhere Betriebsstunden.

Der Ausfall einer Baumaschine wegen eines Reifenschadens bedeutet vor allem im Baugewerbe erhebliche Mehrkosten. Seit 2003 setzt die Feickert-Gruppe auf Industriereifen der Marke Dunlop und hat damit gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile sind alle 34 Mobilbagger des Bauunternehmens mit dem Dunlop E 91-2 in der Größe 10.00-20 ausgerüstet.

„Seit wir Dunlop im Einsatz haben, konnten wir die Ausfallrate bei unseren Mobilbaggern auf Grund von Reifenschäden minimieren. Dadurch sparen wir Zeit und Geld, auch wenn die Investitionskosten vielleicht etwas höher sind als für andere Reifenmarken. Für uns zahlt sich die Qualität der Produkte aus“, so der zuständige Werkstattmeister bei der Walter Feickert GmbH in Weilburg, die zur Feickert-Unternehmensgruppe gehört.

Der Dunlop E 91-2 ist ein Diagonalreifen, der speziell für Radlader, Mobilbagger und Grader mit hoher Zugkraftübertragung entwickelt wurde. Das V-förmige Stollenprofil verleiht dem Reifen ausgezeichneten Grip und Traktion – egal ob auf Ton, Lehm, Sand, Kies oder Schotter. Gleichzeitig garantiert das laufrichtungsgebundene Profil hervorragende Selbstreinigungseigenschaften. Dank der stabilen Stollen und der hohen Profiltiefe besitzt der Industriereifen eine hohe Lebensdauer. Diese Leistungseigenschaften des Reifens bestätigen auch die Erfahrungen, die Feickert mit dem E 91-2 gemacht hat.

Auch bei den Radladern setzt Feickert auf Dunlop. 65 der 74 Radlader sind mit dem Dunlop SP T9 in der Größe 365/80 R 20 ausgerüstet. Auch hier überzeugte die Leistung der Reifen die Bauprofis aus Weilburg an der Lahn. „Die Dunlop-Reifen sind sehr robust, verletzungsresistent und erreichen hohe Betriebsstunden. So können wir auch hier unsere Kosten reduzieren“, erklärt der Feickert- Werkstattmeister. Der SP T9 verfügt auf jedem Untergrund über eine hohe Traktion und gute Selbstreinigungseigenschaften. Dank der Radialkonstruktion und der flachen Laufflächenkontur sorgt der Reifen für eine gleichmäßige Bodendruckverteilung. Die innovative Profilgestaltung verleiht dem SP T9 ausgezeichnete Fahreigenschaften sowohl im Gelände als auch auf der Straße.

Dieser Beitrag erschien am 08.06.2010 als Pressemeldung von Dunlop


Feickert



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.